Die Lufthansa am Boden

Apr 13, 2020

Der Titel dieses Beitrags mag etwas übertrieben sein aber es trifft so ziemlich den Nagel auf den Kopf. Derzeit zeichnet sich ein ungewohntes Bild am größten Flughafen Deutschlands. Nichts geht mehr. Abgesehen von Frachtflügen und Flügen, die gestrandete Urlauber zurück bringen, geht kaum noch etwas am Frankfurter Flughafen: die Lufthansa am Boden.

Seit Kindstagen faszinieren mich Flugzeuge und die Tatsache, das so viele Tonnen an Gewicht durch die Lüfte fliegen können. Der eigentlichen Bestimmung können die großen und kleinen Flieger derzeit aufgrund der Corona-Pandemie (seit Wochen) nicht nachgehen, sodass das Kind in mir, bestückt mit der Kamera, sich derzeit in einem Spieleparadies befindet. Den Flugzeugen so nahe und vor allem in Ruhe komme ich sonst nicht. Ruhe … das ist sowieso ein merkwürdiger Zustand, den man sich zu selten gibt.

Nichts desto trotz sehe ich lieber Flugzeuge herum fahren, starten, landen und fliegen. Denn diese Faszination, wie ein Rädchen in das andere greift und alles so funktioniert, wie es funktioniert, ist viel größer. Darüber hinaus gibt es noch Ziele und Orte auf dieser Welt, die ich gerne besuchen möchte. Und das geht nur ohne Flugzeuge am Boden!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Alte Chirurgie, Beelitz-Heilstätten

Ein Ort voller Geschichte(-n) und Schicksale, ein Ort voller Leiden und Qualen, ein Ort, der für viele Menschen die letzte Station ihres Seins darstellte. Ein Ort, den man lieber nicht zu Gesicht bekommen hätte, am Anfang des 20. Jahrhunderts: Die Alte Chirurgie,...

Der Frühling lebt

Es bedarf lediglich ein paar warme, sonnige Tage und schon ist reges Treiben auf den Feldern und Wiesen zu beobachten: Mit Beginn der Rapsblüte, bei Temperaturen um die 20 bis 25 °C (Anfang April!), summt und brummt es nur so und die Bienen sind weit nach dem eigenen...

Berlin im Angesicht der neuen Technik

Der erste fotografische Ausflug meiner neuen Kamera liegt nun hinter mir und brachte mich für ein verlängertes Wochenende nach Berlin. Geplant war das alles nicht wirklich, obwohl – der Trip in die Bundeshauptstadt an sich schon, nämlich zum...

200.000 Aufnahmen in 149 Monaten

Ein Städtetrip nach Warschau im November 2012 war "ihre" erste große Reise,  im vergangenen Oktober (2023), nach Antwerpen und Gent, ungeplant die Letzte. Nach mehr als 200.000 Aufnahmen in 149 Monaten wechsle ich mein digital aufnehmendes Auge. Und am Ende ging es...

Flughafen Frankfurt (2023 : #3)

Bei einem kurzen spontanen Abstecher an die Landebahn Nordwest des Frankfurter Flughafens gab es zwar nicht viel zu sehen aber für gerade einmal 15 Minuten Verweilen auf der Bank in der Sonne ist die Quote für Flugzeuge ohne einen Kranich auf dem Leitwerk, recht gut.

Flughafen Frankfurt (2023 : #1)

Seit längerer Zeit und zum ersten Mal im Jahr 2023 ging es für mich wieder an Deutschlands größten Flughafen zum Flugzeuge gucken.

Balkonpflanzen im Frühling

Der Frühling ist da und mit ihm erwachen auch die Pflanzen auf dem Balkon zu neuem Leben: Ein kleiner Streifzug durch Gemswurz, Fetthenne, Dach-Hauswurz und Heidekraut.

Reisefotografen des Jahres 2022 ausgezeichnet

Es ist kein Geheimnis, dass ich einerseits gerne verreise und andererseits dabei viel zu viele Fotos am Reiseort aufnehme als mir lieb ist. Das Sichten und Bewerten verschiedener Motive und Perspektiven nach ihrem Potential, ist recht zeitintensiv. In Sachen...

Herbstbeginn

Je mehr Tage der Oktober zählt, desto mehr färben sich die Blätter an den Sträuchern und Bäumen: Rot, Gelb, Grün, Orange – der Herbstanfang in voller Farbenpracht.

Viktoria Kelsterbach : BSC Kelsterbach

  Zwei Teams aus der gleichen Stadt, die darüber hinaus auch noch die gleiche Spielstätte teilen. Mehr Derby geht kaum! Und dem entsprechend war auch der Zuschauerzuspruch mit ca. 350 bis 400 Leuten. "Hurra, hurra - das ganze Dorf ist da" geht mir da spontan...
Michel Lask : Fotografie