Viktoria Kelsterbach : BSC Kelsterbach

Aug 31, 2022 | Bolzplatzherz

 

Zwei Teams aus der gleichen Stadt, die darüber hinaus auch noch die gleiche Spielstätte teilen. Mehr Derby geht kaum! Und dem entsprechend war auch der Zuschauerzuspruch mit ca. 350 bis 400 Leuten. “Hurra, hurra – das ganze Dorf ist da” geht mir da spontan durch den Kopf, singend natürlich. Für diese Spielklasse finde ich die Zuschaueranzahl mehr als respektabel; die Stimmung am Spielfeldrand entspannend und locker. Ich gebe zu, da hätte ich mir ein wenig mehr erwartet: mehr Emotionen und mehr Kreisligasprüchen á la “Der hat schon Gelb” oder “Schiri, bist du blind”. Ein paar wenige rassige Zweikämpfen reichen eben nicht aus um das (Fach-) Publikum aus der Haut fahren zulassen. Die Spielleitung oblag im Übrigen einer Schiedsrichterin, was ich in dieser Spielklasse noch gar nicht gesehen hatte und daher hier nicht unerwähnt lassen möchte. Ich finde es super.

Der Bolzplatz

  • Kunstrasen
  • Eintritt: 0 €
  • Bier (0,33 L): 2,50 €
  • Bratwurst: Keine Wertung, da die Wartezeit mir zu lang war ca. 20 Minuten. Stattdessen gab es eine Brezel für 2 €, ist aber nicht so meins.
  • Fazit: Naja, keine Bratwurst und Bier nur aus kleinen Flaschen sind aber schon mau. Kein Eintritt, war schön aber ob das immer so ist?

Das Spiel

  • 5. Spieltag, Kreisoberliga Main-Taunus (8. Liga)
  • Endstand: Viktoria Kelsterbach 2:1 (1:1) BSC Kelsterbach
  • Tabellenstand vor dem Spiel: 6. (6 Punkt) gegen 1. (9 Punkte)
  • Fazit: Durch zwei krasse Fehler verliert der BSC das Spiel und versemmelt in Hälfte zwei mehrere gute Chancen. Der Sieg für die Viktoria ist schmeichelhaft.

Eindrücke

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Michel Lask : Fotografie